PMinter
(Interregionale Wechselwirkung von Maßnahmen zur Reduktion von Hausbrand und Verkehr mit der Feinstaubbelastung im Grenzgebiet Slowenien-Österreich)

Förderprogramm: Operationelles Programm Österreich-Slowenien
Laufzeit: 1.7.2010 – 30.6.2013
Finanzierung:
Gesamtkosten: € 2.462.627,--
EU-Mittel: € 2.093.271,--
Projektpartner:
1) Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee (Projektträger)
2) Magistrat Marburg
3) Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 15 Umwelt
4) Technische Universität Graz, Institut für Thermodynamik und Verbrennungskraftmaschinen sowie Institut für Prozesstechnik
5) Institut für öffentliche Gesundheit Marburg
6) Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Fachabteilung 17C, Referat für Luftgüteüberwachung


Nutzen für Klagenfurt:

Klärung und mögliche Beeinflussung der hohen PM10-Hintergrundbelastung. Weiterentwicklung der KAPA GS-Computermodelle. Neue Messmethodik zur Direktbestimmung von Holzrauch und Dieselabgasen. Maßnahmen zur Reduktion der Emissionen von Holzeinzelfeuerungen.

Homepage: www.pminter.eu