CEMOBIL
(CO2-neutrale E-Mobilität zur Reduktion von Luftschadstoffen (PM10, PM2.5 und NO2) und Lärm in europäischen Städten am Beispiel Klagenfurt)

Förderprogramm: LIFE+
Laufzeit: 1.9.2010 – 31.8.2015
Finanzierung:
Gesamtkosten: € 5.946.841,--
EU-Mittel: € 2.580.920,--
Co-Finanzierung des Bundes: € 1,4 Mio.

Projektpartner:
1) Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee (Projektträger)
2) Land Kärnten, Abt. 7
3) STW Klagenfurt
4) Stadtmarketing
5) FH Kärnten
6) Forschungsgesellschaft Mobilität – FGM
Wörthersee Schifffahrt GmbH - WSG
7) IPAK International Project Management Agency Klagenfurt
8) IAM Institut für Technologie und alternative Mobilität

Nutzen für Klagenfurt:

Es wird demonstriert, dass E-Mobilität in Klagenfurt funktioniert und dadurch eine effektive und nachhaltige Verbesserung der Umweltqualität, vor allem bei Luftschadstoffen, aber auch bei Lärm kostengünstig möglich ist, ohne die individuelle Mobilität gravierend einschränken zu müssen. Gleichzeitig wird gezeigt, dass dadurch ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz und zur Erreichung des Kyoto-Ziels geleistet wird.

Es werden insgesamt 64 E-Fahrzeuge, 1 E-Bus und 1 E-Lendkanalschiff angeschafft und getestet, sowie die dafür notwendige Infrastruktur mittels 50 E-Ladestationen aufgebaut. Nach Projektende sollen mindestens 1.500 E-Fahrzeuge in Klagenfurt unterwegs sein.

Homepage: www.pminter.eu