Klimawandel: Kratzen wir die Kurve?

die Klimaverhandlungen in Polen waren ein Desaster. Keine Ambitionen, kein Geld, keine ernsthaften Verhandlungen. Genug ist genug. Erstmalig in der Geschichte verließ die Zivilgesellschaft unter Protest die Konferenz. Denn dort wurde – auf gut österreichisch gesagt – der Klimawandel nicht einmal ignoriert. Umweltminister Berlakovich ist auf der Klimakonferenz erst in den letzten Stunden erschienen, denn er hatte „wichtigere“ Termine. Auch im internationalen Vergleich liegt Österreich laut Climate Change Performance Index in Sachen Klimapolitik auf Platz 41 (von 58). Ein schlechtes Zeugnis.

Zurück in Österreich geht das Kopfschütteln weiter. Die EU-Kommission hat Österreich geklagt, weil die Erneuerbaren-Richtlinie nicht richtig umgesetzt wurden. Bereits im Jahr 2011 hat die EU-Kommission eine entsprechende Warnung veröffentlicht. Umso bedenklicher ist, dass die österreichische Regierung die entsprechenden Schritte nicht gesetzt hat und so Millionen-Strafzahlungen riskiert.
Es ist jetzt an der Zeit, dass die nächste Regierung Klimaschutz ernsthaft angeht.
Fordern Sie jetzt eine bessere Klimapolitik in Österreich!

Petition: global2000.at/klimapetition

Johannes Wahlmüller für GLOBAL 2000