Was hat sich durch die Einführung des neuen EU-Labels geändert und worauf ist beim Kauf zu achten? topprodukte.at hat die Kriterien zusammengefasst sowie die effizientesten Staubsauger gelistet. Außerdem gbit es auf der Geräteplattform ein Top-Gerät zu gewinnen.

Viele Jahre wurde seitens der Gerätehersteller geradezu ein Wettlauf um die scheinbar "leistungsfähigsten" Geräte veranstaltet. Wobei unter Leistungsfähigkeit allerdings die Motorenleistung in Watt verkauft wurde und nicht die eigentliche Reinigungsleistung der Geräte. Anbieter überboten sich sozusagen in einem „PS“-Wettkampf der stärksten Staubsauger und Modelle mit 2500W oder auch darüber waren keine Seltenheit.

Seit Einführung des neuen EU-Energie-Labels für Staubsauger im vergangenen Jahr steht dem Konsumenten/der Konsumentin nun allerdings erstmals eine transparente Deklaration zur Reinigungsleistung und Energieeffizienz der Geräte zur Verfügung. Sowohl die Reinigungswirkung auf Hartboden und Teppichboden wie auch der Energieverbrauch sind von den Herstellern am Label anzugeben und können zwischen Geräten verglichen werden. Die besten heute verfügbaren Geräte sind mit „Triple A“ (A/A/A) gekennzeichnet. Das bedeutet beste Reinigungswirkung auf Hartboden, Teppichboden und gleichzeitig beste Energieeffizienz.

Sehr effiziente Geräte benötigen heute nicht mehr als 700-800W Leistung bei bester Reinigungswirkung auf beiden Bodentypen. Damit zeigt sich sehr eindrücklich, dass der Wettlauf der Vergangenheit im Bereich der Motorenleistung nicht unbedingt auf ein optimales Saugergebnis ausgerichtet war.


Wer bis zum 8. Mai beim Quiz mitmacht, kann ein topprodukt.GOLD gewinnen.

Mitmachen auf: http://www.topprodukte.at/de/Gewinnspiel.html