+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1




Krötenwanderzeit Achtung Autofahrer

  1. #1
    Moderator Avatar von Berndt Triebel
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    705

    Krötenwanderzeit Achtung Autofahrer

    Bei diesen warmen Temperaturen begeben sich unsere heimischen Amphibien wie Frösche und Kröten bereits auf ihre Wanderung zu deren Geburtswässern. Dort angekommen, beginnen sie sich fortzupflanzen und zu laichen. Nur leider schaffen es nicht alle ans Ziel, viele sterben auf dem Weg dorthin. Grund dafür sind unter anderem stark befahrene Straßen.

    Die Temperaturen steigen, die Blumen beginnen zu blühen und die Frühlingsgefühle erwachen - ebenso bei Fröschen, Kröten und Molchen. Doch leider wird ihnen das oft zum Verhängnis. Bei ihrer Wanderung von den Winterquartieren zu den Laichgewässern stehen viele gefährliche Hindernisse im Weg. Besonders stark befahrene Straßen bringen oft den Tod für die Amphibien. Tausende kleine Tiere lassen bei Überquerungen jährlich ihr Leben, mit jedem Weibchen sterben oft auch bis zu 3000 Kaulquappen zusätzlich.

    Warum Amphibien schützen?

    Amphibien sind insbesondere wichtig für unsere Wälder und Pflanzen, da Baum- und Kulturschädlinge für sie als Leckerbissen gelten. Außerdem dienen sie als wichtige Nahrungsgrundlage für andere Tiere, wie beispielsweise Störche. Der Rückgang der Störche kann unter anderem in Zusammenhang mit dem Rückgang von Kröten und Fröschen gebracht werden. Die jährlich eklatanten Ausfälle der Amphibien durch das Umkommen im Straßenverkehr können für viele Populationen zum lokalen Aussterben führen.
    Der Österreichische Tierschutzverein bittet um Vorsicht!

    Der Österreichische Tierschutzverein empfiehlt daher Autofahrern speziell nachts vorsichtig zu fahren und das Tempo zu drosseln. Bestimmte Straßen, von denen bekannt ist, dass sie von Kröten überquert werden, sollten nach Möglichkeit gemieden werden.

    Sie möchten sich noch weiter über die Krötenwanderung und den Schutz von Amphibien informieren? Fordern Sie das kostenlose Infoblatt "Amphibien brauchen unsere Hilfe" beim Österreichischen Tierschutzverein an: 0662/84 32 55 oder office@tierschutzverein.at

    Quelle: Ökonews
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

+ Antworten