Die artenreiche Hochgebirgslandschaft der Alpen ist eine der beliebtesten Urlaubs- und Freizeitregionen Europas und der Welt. Der Tourismus ist damit zum einen ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für den Alpenraum. Zum anderen trägt die Branche als zweitgrößter Energieverbraucher nach der Industrie jedoch auch eine ganz besondere Verantwortung in Bezug auf den Schutz von Klima und Natur.

Aus diesem Grund wurde der alpenweite Wettbewerb "ClimaHost" ins Leben gerufen, in dessen Auswahlkriterien sowohl der klimaaktiv Leitfaden "Energiemanagement in Hotellerie und Gastronomie" sowie der klimaaktiv Gebäudestandard eingeflossen sind.

Vom 01. Juni bis 31. August 2018 können sich alle Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe mit Klimaschutzpotenzial, die auf dem Gebiet der Alpenkonvention ansässig sind, auf der Plattform www.climahost.eu bewerben.