+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1



  1. #1

    Registriert seit
    Feb 2019
    Beiträge
    46

    Holzbau Kofler & Kavalar - Bodensdorf

    Die Kofler Kavalar BetriebsgmbH mit Sitz in Bodensdorf am Ossiachersee ist eine Zimmerei mit einem breiten Leistungsangebot im Holzbau. Der Familienbetrieb in 3. Generation verbindet das traditionelle Handwerk mit modernster Technik. Die Revitalisierung von Objekten, somit die Erhaltung alter Bausubstanz in Verbindung mit einem ökologischen Ausbau ist die höchste Kunst des Bauens und ist spezieller Angebotsschwerpunkt von Kofler Kavalar. Weiters hat sich das Unternehmen auf individuelle Holzhäuser in Holzriegelbauweise oder als Massivholzbau in ökologischer Ausführung spezialisiert. Die individuelle Planung steht dabei im Mittelpunkt
    Aus Sicht des Energieforums Kärnten ist festzustellen, dass die Erzeugung vor Ort regionale Wertschöpfung sichert und aufgrund der kurzen Transportwege die Treibhausgasbilanz zu verbessert. Die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen, die Recyclingfähigkeit und Reparaturfähigkeit des Produktes verbessern den ökologischen Fußabdruck. Bei der Verwendung des Produktes spielen die Themen Energieeinsparung und Gesundheit eine besondere Rolle. Man entlastet die Umwelt und schützt das Klima. Deshalb wurde das Unternehmen auch mit dem EFK Zertifikat ausgezeichnet.

    Für „Kofler Kavaler steht Nachhaltigkeit in jeder Hinsicht im Mittelpunkt. Die hohe Servicequalität und das klare Ziel, die Langlebigkeit der Produkte sicherzustellen sind wesentliche Bestandteile der Firmenphilosophie. Auch im Betrieb wird auf ökologische Nachhaltigkeit großen Wert gelegt. Das Betriebsgebäude ist einer reiner Holzbau wurde mit entsprechender Wärmedämmung ausgestattet und weist einen niedrigen Heizwärmebedarf auf. Die Dämmung erfolgte mit ökologischen Dämmstoffen. Andere energetische Maßnahmen, wie die Umstellung auf LED Beleuchtung haben den eigenen Energieverbrauch und die Kosten erheblich gesenkt und schaffen Unabhängigkeit. Man bezieht Ökostrom eines Kärntner Stromanbieters. Man betreibt eine eigene Biomasseanlage, die einen Teil der Gebäude in der Gemeinde versorgt und nutzt insbesondere Holzabfälle aus dem Betrieb. Es wird soweit als möglich vor Ort eingekauft, um die regionale Wertschöpfung sicherzustellen. Im Betrieb sind ökologische Produkte, wie Reinigungsmittel selbstverständlich und gefährliche Stoffe werden laufend reduziert.

    www.dein-holzhaus.at
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken