Im April kommen jedes Jahr Hunderttausende Touristen nach Washington, um die Kirschblüte zu bewundern. Doch der steigende Meeresspiegel und kaputte Deiche setzen die Bäume regelmäßig unter Wasser. Der Bestand ist bedroht. Von Claudia Sarre. [mehr]



Meldung bei www.tagesschau.de lesen
PS: Was denkst du? Klick einfach auf + Antworten