+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2




Der große Bioschmäh

  1. #1
    Moderator Avatar von Energieforum Moderator
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    105

    Der große Bioschmäh

    Im Standard ist heute ein Interessanter Beitrag zum Thema Bio zu lesen. Hier ein Auszug:

    Ja! Natürlich wollen wir kernige Bauern, glückliche Schweinderl und Kräuterwiesen für das liebe Vieh. Wenn Bio drauf steht, ist das aber noch lange nicht drin

    Es waren einmal riesige gütige Lebensmittelkonzerne, die wollten nur das Beste für die Menschen und die Umwelt. Nur das Optimum ist ihnen im Dienste der Konsumenten gut genug. Deswegen tummeln sich dort, wo unsere Lebensmittel herkommen, fröhliche Kühe auf grünen Bergwiesen. Emsig picken die Henderln vor Sonnen durchfluteten Stadeln und hie und da legen sie auch ein Ei. Das Brot kommt aus der Backstube, kernige Bäcker und Bäckerinnen legen zur morgendlichen Stund‘ herzhaft mehlbestäubte Hand in wohligem Ambiente an. Vor allem die Bio-Welt ist voll der sprechenden Bilder und wohlklingenden Begriffe. "Zurück zum Ursprung" führt man die Konsumenten, "Natur pur" lässt man ihnen angedeihen und "Ja! Natürlich" will auch der Verbraucher nur das Beste - darüber ist man sich mit dem frechen Schweinderl und seinem großherzigen in Karo und Lederhose gewandeten Bauer aus der Werbung einig.



    Link zum gesamten Artikel: http://www.derstandard.at/1326503604...sse-Bioschmaeh

  2. #2

    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    3
    Natürlich ist es toll, wenn man beim Bio-Bauern des Vertrauens ums Eck einkaufen kann. Tatsächlich ist es aber so, dass ein Großteil der Biobauern den Lebensmittelhandel in irgendeiner Form beliefert. Allen gemeinsam ist, dass sie nach genauen gesetzlichen Vorgaben produzieren und auch mindestens einmal jährlich von unabhängigen Kontrollstellen auf Einhaltung dieser Vorgaben kontrolliert werden.
    Diese Diskussion gibts auch auf facebook:http://www.facebook.com/bioinkaernten

+ Antworten