+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2




Harreither GmbH - Gaflenz

  1. #1
    Moderator Avatar von Berndt Triebel
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.047

    Harreither GmbH - Gaflenz

    Harreither GmbH erhielt Nachhaltigkeitszertifikat

    Die Harreither GmbH aus Gaflenz in Oberösterreich wurde vom Energieforum Kärnten ausgezeichnet. Der seit 38 Jahren bestehende Familienbetrieb erhielt kürzlich das EFK Zertifikat, eine Auszeichnung des Energieforums Kärnten, die nur nachhaltige Unternehmen und ihre Produkte erhalten können.

    Das Energieforum Kärnten zeichnet Unternehmen, sowie deren Produkte unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit aus. Das betrifft Themen wie Energieeffizienz, Ressourcenschonung, Gesundheit, Umweltverträglichkeit, aber auch regionale Wertschöpfung. Die Zertifizierung erfolgt im Rahmen eines standardisierten und geprüften Verfahrens und wird in individuell festgelegten Zeiträumen erneuert. Durch die fachliche Kompetenz, Unabhängigkeit und höchster Integrität der Mitarbeiter wird die hohe Qualität der Auszeichnung und die damit verbundene Glaubwürdigkeit gegenüber Konsumenten, Unternehmen und Partnern garantiert. Ziel ist es, viele Unternehmen auf den Weg zu einer nachhaltigen Ausrichtung zu begleiten und damit einen Beitrag zu Ökologisierung und Effizienzsteigerung zu leisten.

    Die Harreither GmbH erzeugt mit 115 Mitarbeitern und einer Exportquote von 40% Wärme- und Kühlsysteme, die als Flächenheizungen für Böden, Wände oder Decken konstruiert werden. Sie sind für den Neubau, aber auch für Lösungen im Rahmen einer Althaussanierung geeignet Die Wärmeerzeugung erfolgt mittels hochmodernen, energieeffizienten Wärmepumpen. Dabei wurden laufend Innovationen entwickelt, was sich in 38 Patenten und Marken widerspiegelt. Der Firmengründer Geschäftsleiter Mag. Dr. Raimund Harreither hat stets auf regionale Wertschöpfung wertgelegt. So stammen 95% aller Produktkomponenten von österreichischen Lieferanten. Harreither ist Triopreisträger und erhielt die Auszeichnung „Österreichischer Musterbetrieb“. Die Produkte von Harreither sind aus mehrfacher Hinsicht als nachhaltig zu bezeichnen. Die Erzeugung vor Ort und die Einbindung heimischer Lieferanten sichert regionale Wertschöpfung und hilft aufgrund der kurzen Transportwege die Treibhausgasbilanz zu verbessern. Die Vermeidung von fossilen Brennstoffen als Energieträger, die Recyclingfähigkeit und Reparaturfähigkeit der Produkte verbessern den ökologischen Fußabdruck. Bei der Verwendung der Produkte spielen die Themen Energieeinsparung und gesunde Wohnumgebung eine besondere Rolle. Man entlastet die Umwelt und schützt das Klima.

    Für die Harreither GmbH steht Nachhaltigkeit in jeder Hinsicht im Mittelpunkt. Die hohe Servicequalität und das klare Ziel, die Langlebigkeit der Produkte sicherzustellen sind wesentliche Bestandteile der Firmenphilosophie. 120 Installateure in ganz Österreich führen Produkte von Harreither und durchlaufen als Systempartner in der Harreither Akademie eine intensive Aus- und Weiterbildung. Auch im Betrieb, der gerade das Audit für das österreichische Umweltzeichen durchlaufen hat wird auf ökologische Nachhaltigkeit großen Wert gelegt. Die Betriebsgebäude sind auf dem letzten energetischen Stand. Andere energetische Maßnahmen, wie die Umstellung auf LED Beleuchtung oder eine solare Kühlanlage haben den eigenen Energieverbrauch und die Kosten erheblich gesenkt. Die Wärmegewinnung erfolgt auch auf ökologischer Basis. Im Rahmen des betriebseigenen Umweltkonzeptes wurde weitgehend auf den Einsatz von recycelbaren Rohstoffen umgestellt. So wird auch gänzlich auf die Verwendung von PE Folien verzichtet. Die Reduktion von Verpackungsmaterial ist ein Grundsatzprinzip. Im Betrieb sind ökologische Produkte, wie Reinigungsmittel selbstverständlich und gefährliche Stoffe werden laufend reduziert. Auch in den Bereichen der ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit konnten beim durchgeführten Audit Höchstwerte erzielt werden. So fördert Harreither insbesondere den Sportnachwuchs und das Soforthilfeprojekt NEIN ZU KRANK UND ARM der Carpe 10 Stiftung unter der Initiative des bekannten Mediziners Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  2. #2
    Moderator Avatar von Berndt Triebel
    Registriert seit
    Sep 2011
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.047

    EFK Zertifikat

    Harreither erhielt das EFK Zertifikat für Nachhaltigkeit überreicht


    Foto: Patrick Ressmann
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

+ Antworten