Sortenerhaltung als Kulturgutbewahrung

Die Kulturpflanzenvielfalt ist durch die Wechselwirkung zwischen Mensch und Pflanze in Jahrtausenden entstanden. Die Vielfalt unserer Nutzpflanzen dient also nicht nur als biologische bzw. genetische Ressource – sie ist auch ein kultureller Wert, den es zu erhalten gibt. Die Vielfalt ist also eine Schatzkammer. Sie sichert, dass unsere Landwirtschaft sich an veränderte Umweltbedingungen wie etwa dem Klimawandel, neuen Krankheiten oder Schädlingsbefällen anpassen kann.

Arche Noah – neues Leben für alte Sorten
Arche Noah, das bedeutet gelebte Vielfalt und Erhalt von beinahe vergessenen Obst- und Gemüseraritäten und anderen Kulturpflanzensorten. Mit dieser wichtigen Arbeit schützt ARCHE NOAH altes Kulturgut und bringt mehr kulinarische Vielfalt in Österreichs Küchen. Um zur Erhaltung alter, heimischer Obst- und Gemüsesorten beizutragen, arbeitet bellaflora seit 2010 eng mit dem Verein Arche Noah zusammen. In diesem Verein sammeln Profi- und Hobbygärtner Samen selten gewordener, samenfester Sorten und bringen sie als Pflanzen wieder zurück in die Gärten. Gemeinsam mit Arche Noah wird jedes Jahr ein Raritätensortiment zusammengestellt, das es in dieser Form nur bei bellaflora gibt. Die Samen werden von Bio-Gärtnern mit größter Sorgfalt kultiviert und dann als Jungpflanzen an bellaflora geliefert. Insgesamt bietet bellaflora mittlerweile über 50 unterschiedliche Arche-Noah-Raritätensorten an. Die Bandbreite reicht von Salaten über Chili, Paprika, Tomaten, Gurken und Bohnen bis hin zu Spinat. Viele der bellaflora-Kunden nehmen dieses Angebot gerne an und pflanzen traditionsreiche Vielfalt in ihren Gärten, auf Balkonen und Terrassen.

Vielfalt säen – Gesundheit ernten
bellaflora unterstützt auch das politische Engagement von Arche Noah. So wurde im Jahr 2020 die Petition „Vielfalt säen – Gesundheit ernten“ über die Kanäle von bellaflora verbreitet. Diese, von Arche Noah ins Leben gerufene Petition, thematisiert biologische Vielfalt als Grundlage unserer Gesundheit und unseres Lebens. Denn eine vielfältige Ernährung ist notwendig für ein starkes Immunsystem und auf den Feldern benötigen wir eine pflanzliche Vielfalt für ein gesundes Ökosystem. Mit der Unterstützung dieser „Vielfalt-Rettungspaket“ - Petition spricht bellaflora nicht nur im eigenen Namen, sondern auch im Namen vieler bellaflora-Kunden, die sich über die Vielfalt und außergewöhnlichen Sortenraritäten der Arche Noah-Jungpflanzen freuen.


Unsere Parade-Paradeiser:
• BIO Wildparadeiser „Rote Johannisbeere“: ca. 1 cm große, beerenähnliche, platzfeste Früchte, unbegrenzt wachsend, relativ spätreifend, als Tomatenhecke zu verwenden
• BIO Wildparadeiser „Gelbe Johannisbeere“: ribiselkleine, süße Früchte in hübschen Trauben, platzfest, starkwachsend, Ernte bis zum Frost, als Tomatenhecke zu verwenden, Massenträger
• BIO Kirschparadeiser „Mühls Mini“: köstlich süßes Aroma, mittelspäte bis späte Sorte mit hohem Ertrag
• BIO Dattelwein Tomate „Gelber Dattelwein“: gelbe, birnenförmige Frucht, süß im Geschmack, Massenträger

Temperamentvolle Österreicher:
• BIO Habanero „Chocolate“: Schärfegrad 10, extrem scharf, braucht viel Wärme, Früchte bis zu 5 cm lang
• BIO Habanero „Red“: Schärfegrad 10, extrem scharf, braucht viel Wärme, verbreitetster Habanero, Früchte bis 3 cm lang
• BIO Asian Chili „Salmon“: Schärfegrad 8, sehr scharf, braucht viel Wärme, gut zum Trocknen geeignet, ideal für den Balkonkasten